ALLGEMEINE GESCHÄFTSBEDINGUNGEN DER DAVITASPORTS GMBH

§1 Geltung, Vertragsabschluss
1.1 Die DAVITASPORTS GmbH (im Folgenden „Davitasports“ genannt) erbringt ihre Leistungen ausschließlich auf Grundlage der nachfolgenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen. Diese gelten auch für alle künftigen Geschäftsbeziehungen, selbst wenn nicht ausdrücklich auf sie Bezug genommen wird. Abweichungen von diesen sowie sonstige ergänzende Vereinbarungen sind nur wirksam, wenn sie von der Davitasports schriftlich bestätigt werden. Mit der Anmeldung zum Seminar bzw. der Buchung von Beratung/Coaching sowie Unterzeichnung einer gemeinsamen vertraglichen Kooperation bzw. der Entwicklung, Aufbau und Durchführung / Begleitung / Leitung einer unternehmenseigenen Fort- und Weiterbildungsinstitution für Kunden, erkennt der Vertragspartner von Davitasports – nachfolgend Teilnehmer genannt – diese AGBs an.
1.2 Allfällige Geschäftsbedingungen des Kunden werden nicht akzeptiert, sofern nicht im Einzelfall ausdrücklich und schriftlich anderes vereinbart wird. Eines besonderen Widerspruchs gegen AGB des Kunden durch die Davitasports bedarf es nicht. Für sämtliche Verträge zwischen dem Kunden und der Davitasports gelten ausschließlich die nachfolgenden „Allgemeinen Geschäftsbedingungen“.
1.3 Sollten einzelne Bestimmungen dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen unwirksam sein, so berührt dies die Verbindlichkeit der übrigen Bestimmungen und der unter ihrer Zugrundelegung geschlossenen Verträge nicht. Die unwirksame Bestimmung ist durch eine wirksame, die ihr dem Sinn und Zweck am nächsten kommt, zu ersetzen. Die Angebote der Davitasports sind freibleibend und unverbindlich.
1.4 Der Vertrag zwischen der Davitasports und dem Kunden kommt durch einen schriftlichen Auftrag des Kunden per Mail und dessen Annahme, durch Rechnungsstellung der Davitasports sowie einer vertraglichen Kooperationsvereinbarung zustande. Die Davitasports ist nicht verpflichtet, Aufträge vom Kunden anzunehmen.
1.5. Die Davitasports Akademie ist Rechteinhaber des Talentsichtungs- und Förderkonzeptes „(wieder)entdeckt“ sowie des TV-Konzeptes „newfootballstar“.
1.6. Die Davitasports Akademie berät, begleitet und unterstützt seit vielen Jahren Vereine, Mannschaften und Sportler des Profisports mit dem dazu erfahrenen und rechtlich geschützten „CPC“ (Circle Pointing) Coaching–Programm in der Entwicklung, Förderung und Stärkung der Leistungs- und Persönlichkeitspotenziale zur ganzheitlichen Erfolgsoptimierung. In dieser Verbindung nutzen Unternehmen der Wirtschaft mit dem Programm „Vom Profisport profitieren“ das Wissen und die besondere Fachkompetenz der DAVITASPORTS zur eigenen Erfolgsoptimierung in Form von Impulsvorträgen, Coachings, beratung und Fort- und Weiterbildung der Mitarbeiter und des Führungsmanagement.
1.7. Darüber hinaus entwickelt die DAVITASPORTS unter Einbindung ihrer Fachkompetenz für Unternehmen unternehmenseigene Akademiekonzepte als Qualitätsplattform zur Entwicklung von zusätzlichem Verkaufs- und Führungspotenzialen für Mitarbeiter und Führungskräfte in Unternehmen. Im Focus steht dabei primär eine praxisorientierte Fort- und Weiterbildung. Hierbei werden zusammenhängende Lehr-Bausteine aus Theorie und Praxis additiv so entwickelt, konzipiert und implementiert, dass zusätzliche Leistungs- und Persönlichkeitspotenziale der Führungskräfte und Mitarbeiter zur ganzheitlichen Erfolgsoptimierung genutzt werden.
1.8. Die zeitliche Begleitung, Beratung, Unterstützung und das Coaching der DAVITASPORTS ist auf Grund der sportlichen Ausrichtung stets saisonal bedingt. Aus diesem Grunde weist Davitasports Unternehmen als Kunden darauf hin, dass die mit der DAVITASPORTS abgestimmten und vereinbarten Termine, von Unternehmen einzuhalten sind. Sollten Termine seitens des Unternehmen / Kunden innerhalb 90 Tage vor Termin oder Seminarbeginn abgesagt werden, ist es der DAVITASPORTS nicht möglich den eingeplanten zeitlichen Verlust auf Grund der saisonalen Ausrichtung neu zu vermarkten. Sollten zuvor zugesagte und vereinbarte Termine vom Unternehmen als Kooperationspartner abgesagt werden und nicht innerhalb 30 Tage nach Terminabsage neue Termine innerhalb der nächsten 6 Monate vergeben werden, ist die DAVITASPORTS berechtigt dem Untenehmen jeden ausgefallenen Tag zum normalen Tagespreis als Stornokosten in Rechnung zu stellen.

2. Leistungsumfang, Auftragsabwicklung und Mitwirkungspflichten des Kunden
2.1. Der Umfang der zu erbringenden Leistungen ergibt sich aus der Leistungsbeschreibung in der Teilnahme-, Seminar-, Coaching- bzw Beratungs- und / oder Entwicklungsvereinbarung. Nachträgliche Änderungen des Leistungsinhaltes bedürfen der schriftlichen Bestätigung durch die Davitasports. Innerhalb des vom Kunden vorgegeben Rahmens wird mit dem Kunden vereinbart. Bei der Erfüllung des Auftrages besteht Gestaltungsfreiheit für die Davitasports.
2.2. Alle Leistungen der Davitasports (insbesondere elektronische Dateien) sind vom Kunden zu überprüfen und binnen drei Werktagen ab Eingang beim Kunden auf Fehler vom Kunden zu prüfen und zu beanstanden. Bei nicht geleisteter Reklamation des Kunden gelten sie vom Kunden als genehmigt. Der Kunde wird der Davitasports zeitgerecht und vollständig alle notwendigen Informationen und Unterlagen zugänglich machen, die für die Erbringung der Leistung erforderlich sind.

§3 Vorzeitige Auflösung 
3.1. Die Davitasports ist berechtigt, den Vertrag aus wichtigen Gründen mit sofortiger Wirkung aufzulösen. Ein wichtiger Grund liegt insbesondere vor, wenn die Ausführung der Leistung aus Gründen, die der Kunde zu vertreten hat, unmöglich wird oder trotz Setzung einer Nachfrist von 14 Tagen weiter verzögert wird; der Kunde fortgesetzt, trotz schriftlicher Abmahnung mit einer Nachfristsetzung von 14 Tagen, gegen wesentliche Verpflichtungen aus diesem Vertrag, wie z.B. Zahlung eines fällig gestellten Betrages oder Mitwirkungspflichten, verstößt.
3.2. Berechtigte Bedenken hinsichtlich der Bonität des Kunden bestehen und dieser auf Begehren der Davitasports weder Vorauszahlungen leistet noch vor Leistung der Davitasports eine taugliche Sicherheit leistet. Über das Vermögen des Kunden ein Konkurs- oder Ausgleichsverfahren eröffnet oder ein Antrag auf Eröffnung eines solchen Verfahrens mangels kostendeckenden Vermögens abgewiesen wird oder wenn der Kunde seine Zahlungen einstellt. Der Kunde seiner Verpflichtung aus der Vereinbarung nicht ausreichend nachkommt.

§4 Seminare, Beratungen, Coachings und Entwicklungsarbeit zum Aufbau von unternehmenseigenen Fort- und Weiterbildungsinstituten
4.1. Honorare und Kosten
Das erste Kontaktgespräch durch Davitasports, deren Vertreter oder Trainer / Coach / Berater ist unentgeltlich. Weitere Kontaktgespräche dienen in der Regel schon der Beratung des Kunden und werden mit unseren Tagessätzen plus An- und Abreisekosten sowie Spesen berechnet. Für Seminare und Beratungsleistungen wird ein Tages- oder Pauschalhonorar vereinbart. Ein Beratungs-, Coaching- oder Seminartag hat üblicherweise acht Arbeitsstunden zzgl. der Pausenzeiten. Je angefangenem Tag für Analysen, Besprechungen, Trainingsvorbereitungen und sonstige Aufgaben, die gemeinsam mit dem Auftraggeber oder Dritten zu realisieren sind, wird ein Tageshonorar veranschlagt.
4.2. Bei stundenweiser Erbringung der Leistung beträgt das Stundenhonorar – wenn es nicht separat vertraglich geregelt ist – 1/8 des Tageshonorars. Reise- und Aufenthaltskosten werden gesondert berechnet. Hotelkosten und Verpflegungssätze auf Nachweis bzw. werden vom Auftraggeber direkt übernommen. Rechnungen sind ohne Abzug von Skonto innerhalb 7 Tagen zahlbar. Bei abgeschlossenen Seminaren, Coachings, Beratungen etc. für Unternehmen, erfolgt die Rechnungsstellung unmittelbar nach der Durchführung. Im Seminarpreis eingeschlossen sind alle Leistungen wie im Angebot bzw. in der Auftragsbestätigung beschrieben.
4.4. Die Preise gelten in Euro (€). Die Umsatzsteuer (Mehrwertsteuer) ist in den Preisen nicht enthalten. Sie wird nach den gesetzlichen Vorschriften zum jeweils gültigen Satz berechnet. Wir behalten uns vor und werden die jeweils bei Lieferung gültigen Preise verrechnen. Die Seminargebühr wird nach Rechnungsstellung fällig. Aufenthalts-, Übernachtungs- und Reisekosten sind in den Kurspreisen nicht enthalten. Für Mahnungen wird eine Mahn- und Bearbeitungsgebühr von € 10 pro Mahnung erhoben. Bei verspäteter Zahlung werden Zinsen in Höhe von 4% über dem jeweiligen Basiszinssatz erhoben.

§ 5 Seminaranmeldung
5.1. Zum Seminar anmelden kann man sich per Post, per Fax, online über info@davitasports.de bzw. bei einer vertraglich geregelte Kooperation mit Unternehmen, melden die Unternehmen ihre Mitarbeiter an bzw. schlägt Davitasports Termine vor und das Unternehmen übernimmt nach Zuteilung der Mitarbeiter / Teilnehmer ebenfalls die Hotelbuchung. Im Falle einer telefonischen Anmeldung ist für eine verbindliche Buchung des Seminars eine schriftliche Bestätigung dieser telefonischen Anmeldung unter Mitteilung des vollständigen Namens des Teilnehmers, der vollständigen Firmen- und Rechnungsanschrift nebst Telefon- und Faxnummer sowie eine entsprechende E-Mail-Adresse und der Angabe, ob Sie das Seminar als Firmenkunde oder als Privatperson buchen, an info@davitasports.de erforderlich.
5.2. Die Anmeldung gilt als angenommen, wenn wir nicht innerhalb von 14 Tagen nach Eingang der Anmeldung bzw. Unterzeichnung einer vertraglichen Kooperation / Vereinbarung eine Ablehnung seitens Davitasports erklärt wurde. Ein genereller Anspruch auf die Teilnahme besteht nicht; wir behalten uns die Zulassung zur Teilnahme im Einzelfall vor. Mit Ihrer Anmeldung zum Seminar verpflichten Sie sich zur Teilnahme am gesamten Seminar.
5.3. Davitasports erstattet keine Kosten bei späterer Anreise oder vorzeitiger Abreise. Mit Unterzeichnung einer gemeinsamen längerfristigen Kooperation zur Leitung / Begleitung und Unterstützung der Fort- und Weiterbildung des Mitarbeiterpersonals verpflichten sich Unternehmen als Kunde, vereinbarte Seminartage einzuhalten. Im aktuellen Seminarprogramm bzw. der vereinbarten vertraglichen Kooperationsregelung sind die jeweils gültigen Seminargebühren aufgeführt.
5.4. Die Seminargebühr beinhaltet für private Einzelbucher das Honorar inkl. der ges. MwSt plus Nebenkosten (ohne Übernachtung und Spesen). Es gelten die Preise des bei Anmeldung gültigen Seminarprogramms. An-/Abreise und Übernachtung(en) organisieren/buchen und bezahlen private Einzelbucher selbst.. Die Seminargebühr ist bis spätestens 14 Tage vor Seminarbeginn zu überweisen; bei kurzfristigen Seminaranmeldungen ist der Betrag gleich zu zahlen. Für Unternehmen ist die Seminargebühr in der gemeinsamen Kooperationsvereinbarung geregelt Kunden erhalten mit Anmeldebestätigung eine Rechnung. Die Zahlung erfolgt ohne jegliche Abzüge.
Bei kurzfristigen Anmeldungen (weniger als 14 Tage vor Seminarbeginn) entfällt das Widerrufsrecht; Umbuchungen sind hierbei nicht mehr möglich.

§6 Stornierung und Änderung
6.1. Der Kunde ist berechtigt, die Buchung des Seminars zu stornieren. Die Stornierung durch den Kunden bedarf der Schriftform. Der Kunde kann vor Seminarbeginn das gebuchte Seminar stornieren bzw. umbuchen oder eine Vertretung benennen. Wichtiger Hinweis: vereinbarte Sonderhonorare werden bei der Berechnung von Stornokosten nicht berücksichtigt, sondern nur das normale Tageshonorar.
6.2. Die Begleitung, Beratung, Unterstützung und das Coaching der DAVITASPORTS ist auf Grund der sportlichen Ausrichtung zeitlich stets saisonal bedingt. Sollten Termine von Unternehmen als Kunden innerhalb 60 Tage vor Termin oder Seminarbeginn abgesagt werden, ist es der DAVITASPORTS nicht möglich den eingeplanten zeitlichen Verlust auf Grund der saisonalen Ausrichtung neu zu vermarkten. Sollten zuvor zugesagte und vereinbarte Termine von Unternehmen als Kooperationspartner abgesagt werden und nicht innerhalb 30 Tage nach Terminabsage neue Termine mit der DAVITASPORTS zur Durchführung innerhalb der nächsten 6 Monate vergeben werden, ist die DAVITASPORTS berechtigt, die in § 6. Beschriebene Handhabung zur Stornoberechnung anzuwenden.
6.3. Bei der Berechnung von Stornokosten wird Davitasports das normale Tageshonorar in Höhe von € 3.000 zu Grunde legen. Wir ein storniertes Seminar innerhalb von 30 Tagen neu gebucht und findet innerhalb von 6 Monaten nach Datum der Stornierung statt, entfällt die Stornogebühr.
6.4.Vertretung
Bis spätestens 48 Stunden vor Seminarbeginn besteht die Möglichkeit einen Ersatzteilnehmer zu benennen, sofern dieser die Voraussetzungen zur Teilnahme erfüllt; auch hier behält Davitasports sich die Zulassung zur Teilnahme im Einzelfall vor. Eine eigene verbindliche Anmeldung des Ersatzteilnehmers ist erforderlich. Hierbei entstehen dem Teilnehmer bzw. für den Ersatzteilnehmer keine zusätzlichen Kosten.
6.5. Umbuchung
Bis spätestens 2 Wochen vor Seminarbeginn besteht die Möglichkeit einmalig kostenfrei auf ein anderes, gleichwertiges Seminar umbuchen. Die Bekanntgabe, auf welches Seminar umbucht wird, muss innerhalb von einer Woche nach ausgesprochener Umbuchung bei Davitasports eingehen. Nach Ablauf dieser Fristen wird eine Umbuchung wie eine Stornierung behandelt. Das 14-tägige Widerrufsrecht ist nach einer Umbuchung ausgeschlossen. Eine Umbuchung innerhalb von 14 Tagen vor Seminarbeginn ist nicht möglich; hier handelt es sich um eine Stornierung.
6.6. Leistungserbringung und Stornobedingungen
Kann ein Termin zur Erbringung der Leistung durch Davitasports , den Trainer, Coach oder Berater wegen höherer Gewalt, Krankheit, Unfall oder sonstiger vom Trainer nicht zu vertretender Umstände nicht eingehalten werden, ist die Davitasports unter Ausschluss jeglicher Schadensersatzpflichten berechtigt, die Dienstleistungen an einem neu zu vereinbarenden Termin innerhalb von sechs Monaten nach dem ausgefallenen Termin nachzuholen. Weitergehende Ansprüche des Kunden auf Schadenersatz, Storno kosten oder Reisekosten/-zeiten der Teilnehmer sind ausgeschlossen.
6.7.Kann ein vereinbarter Termin vom Auftraggeber / Kunde nicht wahr genommen werden, werden Absagen / Rücktritte / Stornierungen vereinbarter und bereits im Hotel gebuchte Seminare wie folgt geregelt:
6.8. Stornierung für private Einzelbucher
Der Kunde kann vom Vertrag zurücktreten. Bei einer Stornierung für Einzelpersonen erheben wir folgende Bearbeitungsgebühren:
a. Stornierung bis 60 Tage vor Seminarbeginn: € 90,-
b. Stornierung 60 bis 20 Tage vor Seminarbeginn: 50 % der Teilnahmegebühr
c. Stornierung mit weniger als 20 Tagen vor Seminarbeginn: die volle Teilnahmegebühr; dies gilt auch bei Nichterscheinen des angemeldeten Teilnehmers. Hinzu kommen evtl. angefallene Kosten im Bezug zur Vorbereitung des Seminars, welche Davitasports u. a. für Stornogebühren für Reisen oder Hotels entstanden sind.
6.9. Handelt es sich bei dem Seminar um eine firmeninterne Veranstaltung für Unternehmen, so gilt nachfolgende Stornierungsregelung:
a. Stornierung bis 90 Tage vor Veranstaltungsbeginn: € 90 je vom Unternehmen zum Seminar angemeldeten Seminarteilnehmer
b. Stornierung 90 bis 30 Tage vor Seminarbeginn 50 % des normalen Honorar (keine Sonderhonorar)
c. Stornierung bis 30 Tage vor Seminarbeginn 100% des normalen Honorar. (kein Sonderhonorar).Hinzu kommen evtl. angefallene Kosten im Bezug zur Vorbereitung des Seminars, welche Davitasports u. a. für Stornogebühren für Reisen oder Hotels entstanden sind. Weiterhin verweisen wir auf den Punkt § 1.8. dieser AGB.
6.10. Ist mit Davitasports eine / ein Sonderrate / Sonderhonorar vereinbart, wird Davitasports dem stornierendem Unternehmen / Kunde / Vertragspartner bei der Berechnung der Stornokosten die normale Seminarrate / das normale Seminarhonorar in Höhe von € 3.000 plus ges. MwSt zu Grunde legen und in Rechnung stellen.
6.11.Maßgeblich für den Zeitpunkt ist der Zugang der Umbuchung bzw. Stornierung bei Davitasports. Die Benennung einer Vertretung, eine Umbuchung oder eine Stornierung kann nur durch eine schriftliche Nachricht, Fax oder E-Mail erfolgen.
6.12. Sollte das Unternehmen bereits abgesagte Termine und mit DAVITASPORTS neu vergebene Termine wiederholt absagen, ist die DAVITASPORTS berechtigt jeden ausgefallenen Termin sofort zum normalen Tagessatz dem Unternehmen / Kunden in Rechnung stellen.
§7Absage von Seminaren durch Davitasports
Davitasports behält sich vor, Seminare wegen zu geringer Teilnehmerzahl oder aus sonstigen wichtigen, von uns nicht zu vertretenden Gründen (z. B. plötzliche Erkrankung des Referenten, höhere Gewalt) abzusagen. Muss ausnahmsweise ein Seminar abgesagt werden, wird die bereits bezahlte Teilnahmegebühr unverzüglich erstattet. Weitergehende Haftungs- und Schadensersatzansprüche sind ausgeschlossen, es sei denn, diese beruhen auf vorsätzlichem oder grob fahrlässigem Verhalten unserer gesetzlichen Vertreter oder Mitarbeiter oder sonstiger Erfüllungsgehilfen. Dies gilt auch für die Buchung von Hotels sowie Flug- oder Bahntickets.

§ 8 Änderungsvorbehalte
8.1. Davitasports behält sich vor, erforderliche inhaltliche und organisatorische Änderungen und Abweichungen vor oder während des Seminars durchzuführen, soweit diese den Gesamtcharakter des angekündigten Seminars nicht wesentlich ändern. Auch behalten wir uns eine Änderung der im aktuellen Seminarprogramm abgedruckten Termine bzw. Zeiten sowie des Seminarortes vor. Über erforderliche Änderungen werden wir die angemeldeten Teilnehmer unverzüglich informieren.
8.2. Davitasports ist berechtigt, Referenten z. B. bei Krankheit durch andere hinsichtlich des angekündigten Themas gleich qualifizierte Personen zu ersetzen, wenn dies erforderlich ist. Der Nachweis einer solchen Qualifizierung obliegt im Zweifel Davitasports.

§9 Beratungen, Coachings
9.1. Soweit Davitasports individuelle Coachings und Beratungen durchführt, gelten auch hierfür diese AGBs. Bei solchen Coachings und Beratungen kommt ein wirksames Vertragsverhältnis auch bei mündlicher oder telefonischer Terminvereinbarung rechtswirksam zustande. Mit Beauftragung der Davitasports erkennt der Auftraggeber diese Bedingungen an. Der Kunde schuldet Davitasports das vorher vereinbarte Honorar. Das Honorar ist per Überweisung innerhalb von 7 Tagen nach Rechnungsstellung zu bezahlen.
9.2. Die Regelung zur Stornierung / Absage von Coachings oder der Beratung ist unter § 3 dieser AGB geregelt. Wir verpflichten uns zur vertraulichen Behandlung aller erhaltenen Unterlagen und Informationen.
§10 Aufrechnung, Zurückbehaltung
10.1. Dem Teilnehmer / Kunde steht das Recht zur Aufrechnung nur zu, wenn seine Gegenansprüche rechtskräftig festgestellt oder von uns unbestritten sind. Außerdem ist er zur Ausübung seines Zurückbehaltungsrechtes nur insoweit befugt, als sein Gegenanspruch auf dem gleichen Vertragsverhältnis beruht.

§11 Besondere Bestimmungen
11.1. Davitasports versteht seine Unterstützung / Begleitung / Coaching / als Dienstleistungen und haftet damit nicht für ein bestimmtes Ereignis oder einen konkreten Erfolg. Davitasports behält sich vor, den Inhalt der Seminar- und Trainingskurse wie Coaching und Beratungen oder der für Unternehmen entwickelten unternehmenseigenen Fort- und Ausbildungsinstitution – ohne vorherige Ankündigung – dem aktuellen Stand der Technik anzupassen. Dadurch können im Einzelfall Abweichungen auftreten. Auch anderen geringfügigen inhaltlichen Abweichungen bleiben Davitasports vorbehalten.
11.2. Davitasports wird die Seminar- und Trainingsmaßnahmen in dazu geeigneten Räumen / Hotels etc. durchführen. Auf Kundenwunsch bzw. vertraglicher Vereinbarung / Regelung mit Unternehmen, wird Davitasports die Trainingsmaßnahmen auch in dessen eigenen oder angemieteten Räumlichkeiten umsetzen.

§ 12 Urheberrecht
12.1 Dem Kunden überlassene Dokumentationen und Trainingsunterlagen darf der Kunde – auch nicht auszugsweise- vervielfältigen, nachdrucken oder übersetzen. Auch eine Weitergabe, Verwertung und Mitteilung des Inhalts der Unterlagen ist dem Kunden nicht gestattet. Soweit das Ergebnis von Leistungen durch Davitasports gesondert rechtlich schutzfähig ist, z.B. als Patent, Gebrauchsmuster oder Urheberrecht, stehen diese ausschließlich Davitasports zu.

§ 13 Haftung
13.1. Die Davitasports haftet nicht wegen einer Verletzung derartiger Rechte. Wird die Davitasports wegen einer solchen Rechtsverletzung in Anspruch
genommen, so hält der Kunde die Davitasports schad- und klaglos; er hat ihr sämtliche Nachteile zu ersetzen, die ihr durch eine Inanspruchnahme Dritter entstehen.In Fällen leichter Fahrlässigkeit ist eine Haftung der Davitasports ausgeschlossen, gleichgültig ob es sich um unmittelbare oder mittelbare Schäden, entgangenen Gewinn oder Mangelfolgeschäden, Schäden wegen Verzugs, Unmöglichkeit, positiver Forderungsverletzung, Verschuldens bei Vertragsabschluss, wegen mangelhafter oder unvollständiger Leistung handelt.
13.2. Das Vorliegen von grober Fahrlässigkeit hat der Geschädigte zu beweisen. Jegliche Haftung der Davitasports für Ansprüche, die auf Grund der von der Davitasports erbrachten Leistung gegen den Kunden erhoben werden, wird ausdrücklich ausgeschlossen, wenn die Davitasports ihrer Hinweispflicht nachgekommen ist oder eine solche für sie nicht erkennbar war, wobei leichte Fahrlässigkeit nicht schadet.
13.3. Insbesondere haftet die Davitasports nicht für Prozesskosten, eigene Anwaltskosten des Kunden oder Kosten von Urteilsveröffentlichungen sowie für allfällige Schadenersatzforderungen oder sonstige Ansprüche Dritter; der Kunde hat die Davitasports diesbezüglich schad- und klaglos zu halten. Schadensersatzansprüche des Kunden verfallen in sechs Monaten ab Kenntnis des Schadens; jedenfalls aber nach drei Jahren ab der Verletzungshandlung der Davitasports.

§14 Datenschutz
14.1. Der Kunde erklärt sich ausdrücklich damit einverstanden, dass die Davitasports die vom Kunden bekannt gegebenen Daten (Name, Adresse, E-Mail, Daten für Kontoüberweisung) für Zwecke der Vertragserfüllung und Betreuung des Kunden sowie für eigene Werbezwecke automationsunterstützt ermittelt, speichert und verarbeitet.
14.2. Der Kunde ist einverstanden, dass ihm elektronische Post zu Informations- und Werbezwecken bis auf Widerruf zugesendet wird, sowie er darüber auch telefonisch informiert werden kann. Ebenfalls stimmt der Kunde ausdrücklich zu, dass die Davitasports ihm vor Ende der vereinbarten Laufzeit ein Angebot zur Vertragsverlängerung schriftlich und/oder telefonisch unterbreitet.

§ 15 Erfüllungsort und Gerichtsstand
15.1 Der Vertrag und alle daraus abgeleiteten wechselseitigen Rechte und Pflichten sowie Ansprüche zwischen der Davitasports und dem Kunden unterliegen deutschem Recht. Auf die Rechtsbeziehungen zwischen dem Kunden ist ausschließlich deutsches Recht anzuwenden. Erfüllungsort ist Wesel. Als Gerichtsstand gilt das sachlich zuständige Gericht der Stadt Wesel als vereinbart.
 
Stand 03 / 2012